Bewertungskriterien

Bewertungs-kriterien

Die Qualität eines für Laien stark erklärungsbedürftigen und dazu noch digitalen Angebots wie Social Recruiting ist für die anzusprechenden Zielgruppen oftmals intransparent und nur schwer verständlich.

Der Social Recruiting Award leistet einen entscheidenden Beitrag dazu, diese Marktintransparenz aufzulösen und den Anbietern den Weg zu ebnen, die nicht nur gutes Marketing machen, sondern ihren Kunden vor allem eine qualitativ einwandfreie Dienstleistung anbieten.

Um als Agentur oder Freelancer in einem hart umkämpften Markt wie dem des Social Recruiting auch heute und in Zukunft noch erfolgreich sein zu können, braucht es neben einer hohen und primär ergebnisorientierten Dienstleistungsqualität im Allgemeinen ebenfalls smarte Prozesse und ein Auge für zeitloses und Design sowie eine anerkannte Reputation.
Die Basis für diesen kundenseitig entstehenden
Vertrauensvorschuss bietet der Social Recruiting Award:
Die Basis für diesen kundenseitig entstehenden Vertrauensvorschuss bietet der Social Recruiting Award:
Er vermittelt die hohen internen Qualitätsansprüche und optimierten Prozesse glaubhaft nach außen, schafft Vertrauen in eure Leistungsfähigkeit und überzeugt als Gütesiegel potenzielle Neukunden.

Schon die bloße Teilnahme wirkt sich in vielerlei Hinsicht positiv auf eure Reputation aus und zeugt aufgrund des strengen Zulassungsverfahrens von überdurchschnittlicher Qualität und verbessert eure Marktposition nachhaltig - erst Recht also die Auszeichnung mit einem der begehrten Champion-Awards gold, silber oder Bronze.

Ein wesentlicher Grundsatz unserer internen Bewertungskriterien ist sowohl der prozessorientierte als auch der ergebnisorientierte Ansatz. Des Weiteren spielt die seitens des Kunden erlebte Customer-Journey und die Qualität des Kundensupports eine übergeordnete Rolle.

Die im Rahmen des Fragenkataloges angegeben Daten und Informationen werden mithilfe eines fundierten mathematischen Algorithmus‘ anhand einer im Vorfeld innerhalb des Expertengremiums festgesetzten Gütetabelle ausgewertet und zusätzlich einem Konkurrenzvergleich unterzogen, um die bestmögliche Objektivität zu gewährleisten. So ist sichergestellt, dass subjektive Wahrnehmungen das Ergebnis in keinster Weise beeinflussen.

Die Bewertungskriterien lassen sich in vier Oberbereiche gliedern:
-u.a. kundenbezogene und transparente Auswahl- und Qualifizierungsprozesse

-u.a. transparente und faire Preis- und Tarifkonditionen

-u.a. für den Kunden nachvollziehbarer Projektverlauf mit definierten Abschnitten / Meilensteinen

-u.a. Gewährleistung eines stets lösungsorientierten Kundensupports mit kurzen Antwortzeiten
-u.a. kundenbezogene und transparente Auswahl- und Qualifizierungsprozesse

-u.a. transparente und faire Preis- und Tarifkonditionen

-u.a. für den Kunden nachvollziehbarer Projektverlauf mit definierten Abschnitten / Meilensteinen

-u.a. Gewährleistung eines stets lösungsorientierten Kundensupports mit kurzen Antwortzeiten
-u.a. Verhältnisbewertung zwischen quantitativen und qualitativen Ereignissen (z.B. Anzahl Leads vs. Bewerbungsgespräch, Einstellung)

-u.a. Verhältnisbewertung der entstandenen Kosten und parallele Gegenüberstellung des finalen Kundennutzen

-u.a. Analyse und Bewertung der „Time2Hire“ unter Berücksichtigung des Kampagnenzeitraums
-u.a. Einhaltung und strikte Umsetzung der Corporate Identity des Kunden

-u.a.Untersuchung und Bewertung der Kreativität sowie der ergebnisorientierten Praktikabilität der Ad Copies und Creatives
-u.a. Sicherstellung der Einhaltung der gesetzlich geltenden Datenschutzbestimmungen

-u.a. gendergerechte Sprache und strikte Einhaltung und Überwachung der Anti-Diskriminierungs-Richtlinien

-u.a. Beachtung ethischer Grundsätze beim Verkaufs- und Beratungsprozess
Allein die Teilnahme bzw. Zulassung ist für dich oder deine Agentur ein enormer Zugewinn - zunächst an Reputation, dann an Erkenntnissen und zuletzt gewiss auch an Anfragenvolumen. Selbst wenn du keine der begehrten Trophäen gewinnen solltest, bist du in jedem Fall um einige Erkenntnisse reicher und kannst das gewinnbringende Potenzial des eigenen Qualitätsmanagements in der Folge noch weiter verbessern.